Handwerkerleistungen steuerlich absetzen

Geschrieben von Norbert Paulus am in Terrassenüberdachung FAQ´s, Wintergarten FAQ´s

So zahlt Ihnen der Staat Terrasse und Wintergarten

Norbert Paulus

In diesem Blog möchten wir Ihnen Informationen zur Verfügung stellen, wie Sie die Kosten für Ihre Terrasse und/oder Wintergarten absetzen können.

 

Das Bundesfinanzministerium stellte jetzt klar:
Neubaumaßnahmen sind steuerlich begünstigt. Wann Privathaushalte Wintergarten, Dachgaube und Balkon auch auf Kosten des Finanzamts erstellen dürfen.

Es ist nichts Neues: Das deutsche Steuerrecht gehört zu den kompliziertesten der Welt. Der Grund: Neben Verordnungen, Gesetzen und Urteilen müssen sich Steuerpflichtige, Finanzbeamte, Richter und Steuerberater auch noch durch Erlasse der Finanzverwaltung kämpfen. Ein Ende der Regelungswut ist nicht in Sicht.

Beispiel: haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen. Seit Einführung des Steuerabzugs im Jahr 2006 hat das Bundesfinanzministerium bereits das sechste umfassende Schreiben zur Klarstellung (BMF, Az. IV C 4 – S 2296b/07/0003:004) auf den Weg gebracht. Das aktuelle Papier umfasst 37 Seiten, das erste Schreiben im Jahr 2007 kam noch mit zwölf Seiten aus. FOCUS-MONEY gibt einen Überblick, von welchen Regeln Steuerzahler jetzt profitieren.

Neu ist: Mit dem aktuellen Schreiben hat die Finanzverwaltung für Eigenheimbesitzer und Mieter steuergünstige Urteile akzeptiert und eine erfreuliche Wende eingeläutet. Wer einen Handwerker beauftragt, um seine Wohnung oder seinen Garten in Schuss zu bringen, kann die Arbeitskosten bis zu 6000 Euro in der Steuererklärung absetzen. Der Fiskus gewährt einen Direktabzug von 20 Prozent der Rechnungsbeträge, maximal 1200 Euro. Egal, ob neuer Fassadenanstrich, Malerarbeiten im Haus, ein neuer Bodenbelag, ein verschönertes Bad oder Pflasterarbeiten auf dem Hof, selbst die Aufwendungen für die Gartengestaltung sind absetzbar. Bislang gewährte der Fiskus die Ermäßigung nur, wenn es sich dabei um regelmäßige Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen handelt – nicht bei einmaligen Herstellungskosten.

Erweiterter Neubau: Laut Schreiben sind nun auch Herstellungskosten begünstigt. Damit sind Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen abziehbar – und dies nicht nur in der Wohnung, sondern auch auf dem Grundstück.

Experten empfehlen als Grundfläche eines Wintergartens mindestens 15 bis 25 Quadratmeter.

„Begünstigt sind Arbeiten, um etwas Neues erstmalig zu errichten wie etwa das Anbringen einer Sonnenmarkise, die Anlage eines Gartens, Pflanzen einer Hecke, Setzen eines Zaunes, der Bau einer Grundstücksmauer, Erneuerung des Badezimmers, Einbau eines Kachelofens oder Kamins sowie Wärmedämmmaßnahmen“, erklärt Peter Kauth, Steuerexperte vom Internet-Portal Steuerrat24.de. Zu einer Neubaumaßnahme gehören laut BMF also alle Arbeiten im Zusammenhang mit der Errichtung eines Haushalts bis zu dessen Fertigstellung. „Damit sind auch der Dach- oder Kellerausbau, die Vergrößerung einer Terrasse, eine neue Garage oder der Anbau eines Wintergartens sowie Einbau einer Dachgaube in einem vorhandenen Haushalt ebenfalls begünstigt“, so Kauth. Die neue Definition der „Neubaumaßnahme“ gilt sogar in allen noch offenen Steuerfällen rückwirkend bis 2006.
Hat der Steuerpflichtige die Immobilie allerdings noch nicht bezogen, sind Neubaumaßnahmen weiter ausgeschlossen.

Tipp: Maßnahmen erst nach Bezug angehen.
Um den Steuervorteil in Anspruch nehmen zu können, müssen Steuerpflichtige auf Nachfrage des Finanzamts die Rechnungen sowie die Überweisungsbelege vorlegen können. Der Fiskus erkennt dann die separat ausgewiesenen Arbeits- und Fahrtkosten des Handwerkers an – nicht aber die Aufwendungen für das Material.

Quelle: FOCUS-MONEY-Redakteurin Martina Simon

Terrassenüberdachung und Glashaus als Sommergarantie

Geschrieben von Norbert Paulus am in Terrassenüberdachung FAQ´s

Norbert Paulus

Mit diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorteile und Unterschiede von Terrassenüberdachungen und Glashäuser näher bringen. Und somit Freiluftvergnügen vom Frühjahr bis späten Herbst geniesen können.

Freiluft-Feeling zu allen Jahreszeiten mit einer
Terrassenüberdachung und Glashaus

Wer kennt das nicht: Sie haben Familie oder Freunde eingeladen und möchten gemeinsam mit Ihnen ein paar schöne Stunden verbringen? Oder Sie kommen von einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause und möchten in Ruhe im Garten den Feierabend ausklingen lassen? Plötzliches aufziehendes Gewitter, Regenschauer oder kühler Wind verderben die Grillparty auf der Terrasse und schnell muss alles zusammengepackt ins innere getragen werden. Sich entspannt auf eine Outdoor-Party freuen kann nur, wer eine Terrassenüberdachung oder ein Glashaus besitzt.

Sommergarantie auf der eigenen Terrasse mit einer Terrassenüberdachung

Im Freien entspannen, ob bei Sonne, Wind oder Regen – wer wünscht sich das nicht? Eine schöne Terrassenüberdachung oder Glashaus zaubert aus der Terrasse einen geschützten „Wohlfühlort“ und bringt das ganze Jahr über den Urlaub direkt ans Haus. Es bietet perfekten Schutz auch bei ungemütlichen Witterungen und macht das Leben an der frischen Luft zum alltäglichen Vergnügen. Besonders beliebt sind die filigranen Terrassenüberdachungen und Glashäuser vom Hersteller Solarlux. Sie sind zeitlos im Design und fügen sich aufgrund ihrer schlanken Konstruktion aus Aluminium oder Holz/Aluminium harmonisch in die Architektur eines jeden Hauses ein. Material, Farbe, Form und Größe können dabei ganz individuell bestimmt werden.

Das Besondere an der Solarlux-Terrassenüberdachung und Glashaus ist, dass es bei schönem Wetter rundherum geöffnet werden kann. Möglich machen dies senkrechte, bewegliche Glaselemente, die mit wenigen Handgriffen bequem zusammengeschoben und seitlich geparkt werden können. So wird das Glashaus im Nu zu einem vollständig geöffneten Freisitz. Ebenso flexibel kann auf unterschiedliche Wetterbedingungen reagiert werden. Um beispielsweise eine Windböe auszusperren, kann eine einzelne Seite des Glashauses schnell geschlossen werden. Bei ungemütlichem Regenwetter oder kühlen Frühjahrs- und Herbstabenden entsteht bei allseitig geschlossener Verglasung ein behaglicher und wettergeschützter Raum. So kann die Freiluftsaison bereits in den frühen Monaten des Jahres begonnen und dann sogar bis in den späten Herbst verlängert werden.

Die Solarlux-Terrassenüberdachung und das Glashaus ist die optimale Lösung, um sich dauerhaft einen Lieblingsplatz im Freien zu schaffen – ob für laue Abende im Garten oder die sommerliche Grillparty mit Freunden. Und auch ein plötzlich aufkommender Wind oder Wolkenbruch kann den gemütlichen Aufenthalt an der frischen Luft dann nicht mehr trüben. Quelle: SOLARLUX Aluminium Systeme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An warmen, sonnigen Tagen wird das Glashaus einfach rundherum geöffnet – für maximales Freiluft-Feeling.

Wohnbereich und Garten gehen fließend ineinander über: Mit einem Glashaus lässt sich die Terrasse auch an kühlen Tagen noch ausgiebig genießen.

Das Terrassendach SDL Atrium ist auch nachträglich zum Glashaus erweiterbar – etwa mit der Senkrechtverglasung SL 25. Der Charakter der Terrasse bleibt dabei erhalten.

 

 

Terrassendach Glashaus Broschüre
Jetzt kostenlos anfordern !

Fordern Sie jetzt kostenlos unseren Terrassendach und Glashaus-Katalog an !

Jetzt Termin vereinbaren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann vereinbaren Sie jetzt gleich einen persönlichen Beratungstemin in unserer Wintergartenausstellung !