Wintergarten – die häufigsten Fehler beim Wintergartenbau

Geschrieben von Norbert Paulus am in Wintergarten FAQ´s

Norbert Paulus

Mit diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen einen Einblick über die wichtigsten zu beachtenden Regeln bei der Planung und dem Bau Ihres Wintergarten geben. Sie ersetzt in keinster Weise ein Beratungsgespräch vom Fachmann. Wir stehen ihnen mit Rat und Tat gerne bei Seite.

Vergrößern Sie Ihren Wohnraum mit einem Wohn-Wintergarten

1. Der Wintergarten macht optisch den Eindruck, dass er nicht zum Haus gehört

Tipp vom Profi: Bei der Wintergarten Planung sollten die Grundzüge des Gebäudecharakters mit einfließen. Unterschiedliche Stilrichtungen von Altbau und Neubau können durchaus reizvoll miteinander verbunden werden. Zu jedem qualifizierten Angebot gehören Ansichtszeichnungen oder Fotomontagen, die geben Ihnen eine gute Hilfestellung bei der Entscheidung. Bei Wahl der klassischen Pfosten-Riegel-Konstruktion, können optisch „wuchtige“ Ansichten vermieden werden. Hier wird auf möglichst große Glasflächen wert gelegt, die Trageprofile spielen in der Ansicht eine untergeordnete Rolle. Ein „Holzkonstruktion mit zusammengeschraubten Fenstern“ bezeichnen wir nicht als Wintergarten! Wenn notwendige Beschattungsanlagen bereits bei der Planung berücksichtigt werden, wirken sie als gestalterisches Element, wogegen die Nachrüstung des Wintergarten oft „entstellt“.

2. Der Wintergarten ist im Winter zu kalt und im Sommer zu warm. Außerdem „schwitzt“ das  Glas bei kalten Temperaturen

Tipp vom Profi: Grundsätzlich sollten Sie für Ihren Wintergarten ein „Nutzungsprofil“ erstellen:
* Soll der Wintergarten ganzjährig nutzbar sein?
* Wie soll der Wintergarten genutzt werden?
(Wohnraum,   Arbeitszimmer, Essbereich)
* Soll der Wintergarten begrünt werden?
* Soll der Wintergarten zum Kernhaus offen sein?
* In welche Richtung wollen Sie Ihren Wintergarten ausrichten?
Wir beraten Sie gerne aufgrund dieser und anderen Faktoren, hinsichtlich der Materialien, Lage und Art der Beschattung und Belüftung, Öffnungen, Heizsysteme und vielen mehr. Aus diesen Daten erstellen wir Ihr individuelles Nutzungskonzept. Ebenso trägt die  Raumgeometrie zum perfekten Wintergarten Klima bei.

3. Im Wintergarten fehlen Stellmöglichkeiten, die Nutzung ist eingeschränkt. Die Raumaufteilung des Wintergarten ist nicht praktisch

Tipp vom Profi: Wir raten Ihnen die 3-Zonenplanung zu beachten, d.h. unterteilen Sie den Wintergarten in Aufenthaltszonen, Bewegungszonen und Pflanzenzonen um Größe und Öffnungsmöglichkeiten festzulegen. Hier ergeben sich notwendige Tiefe und Breite und die Möglichkeit der Anordnung von. Über die facettenreichen Möglichkeiten beraten wir Sie gerne. Es soll ja niemand vom Tisch aufstehen müssen nur um einen Tür- oder Fensterflügel zu öffnen!

4. Sie haben das Gefühl es zieht in Ihrem Wintergarten – das Raumklima ist ungemütlich

Tipp vom Profi: Aufgrund von Nutzung und Geometrie ergeben sich bereits bei der Planung die sinnvollsten Platzierungsmöglichkeiten für Heizquellen, um somit eine günstige Verteilung der Wärme zu gewährleisten.
Ebenso gibt es vielfältige Möglichkeiten Ihren Wintergarten zu beheizen, z.B. durch Fußbodenheizung, Heizkollektoren oder Wandheizung.

5. Die Übergänge vom Wintergarten zum Kernhaus sind nicht schön oder unzureichend abgedichtet, am Bodenanschluss wurde lediglich ein Fensterblech angebracht

Tipp vom Profi: Für die Langlebigkeit Ihres Wintergarten ist eine sachlich korrekte Planung der „Anschlussdetails“ von höchster Wichtigkeit.
Die detailliert Ausarbeitung aller Anschlüsse zum Kernhaus gehören unbedingt zu einer qualifizierten Wintergarten Planung. Während der Montage die Anbindung am Bestand festzulegen wäre unqualifiziert.
Auf lange Sicht entscheidend über die „Haltbarkeit“ Ihres Wintergarten ist ein hochwertiger Übergang vom Wintergarten zur Fundamentplatte.

6. Im Falle eines Gewitters oder Sturm können Sie Ihr Haus nicht verlassen, weil Sie die Markise manuell einfahren und die Kippfenster von Hand schließen müssen

Tipp vom Profi: Ein Wintergarten der das ganze Jahr über bewohnbar sein soll, kommt nur mit Hilfe einer intelligenten Steuerung aus. Anhand von Wetterfaktoren regelt diese Steuerung die Beschattungs- und Lüftungsanlagen und sorgt somit für ein angenehmes Klima. Moderne Steuerungen verfügen über sogenannte Verzögerungszeiten, somit gehört das ständige „hin- und herfahren“ der Beschattungsanlagen der Vergangenheit an. Sie erhalten selbstverständlich eine umfassende Einweisung im Umgang mit der Steuerung.

7. Ihr Wintergarten wurde ohne die erforderlichen Nachweise erstellt und nun bekommen Sie Probleme mit den Behörden

Tipp vom Profi: Ein Wintergarten ist grundsätzlich genehmigungspflichtig und von einem bauvorlageberechtigtem Architekten, Ingenieur oder Techniker einzureichen. Die Nachweise für Standsicherheit, Brandschutz, Wärmeschutz und Schallschutz müssen ebenfalls erbracht werden. Auf Wunsch kümmern wir uns selbstverständlich um die nötigen Formalitäten. Mit den Ausführungen des Bauvorhabens darf erst nach der Genehmigung begonnen werden.

8. Die Nachrüstung von Beschattungsanlagen, Steuerung und Beleuchtung ist nur mit sehr hohem Aufwand, oder gar nicht möglich

Tipp vom Profi: Bereits bei der Planung legen wir gemeinsam mit Ihnen fest, wo Beschattung, Steuerung, Licht, Strom, Steckdosen etc. vorgesehen sind. Auch evtl. später benötigte Anlagen werden berücksichtigt.
Alle Kabel werden bei der Montage verdeckt in der Konstruktion verlegt. Das ermöglicht Ihnen dann jederzeit die einfache Erweiterung Ihres Wintergarten mit technischen Geräten aller Art. Ebenso bietet die Beleuchtung für den Wintergarten heute sehr viele attraktive Möglichkeiten.

9. Alles hat seinen Preis – passen Sie das Budget Ihren Bedürfnisse an

Tipp vom Profi: Entscheiden Sie sich nicht aufgrund eines minimal geplanten Budgets für eine „Sparlösung“. Die könnte im Nachhinein zu erheblichen Mehraufwand- und Kosten  führen. Gehen Sie die Finanzierung Ihres Wintergarten überlegt an. Wir beraten und unterstützen Sie und sagen Ihnen, wo Sie ggf. nicht am falschen Platz sparen.

10. Der Baufortschritt verzögert sich erheblich, da durch unzureichende Koordination der beteiligten Gewerke Baufehler entstehen, für die keiner zuständig sein will.

Tipp vom Profi: Auf Wunsch koordinieren wir Ihr komplettes Bauvorhaben mit Qualitäts-,  Preis-, und Fixtermingarantie. Wir arbeiten nur mit verlässlichen Partnern zusammen, die Ihnen, so wie wir, jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

11. Viele schreiben „ Wintergarten “ auf ihre Werbung
– vertrauen Sie nur dem Wintergarten -Profi

Tipp vom Profi: Einen Wintergarten bauen können viele – jedoch blicken wir auf eine 20-jährige Erfahrung im Wintergarten -Bau zurück und somit auf viele erfolgreich gebaute Wintergarten und zahlreiche begeisterte Kunden. Wir kennen die Probleme und können diese durch unsere langjährige Erfahrung lösen – ohne dass Sie sich damit belasten müssen.

12. Der Wintergarten -Bauer ist nur schwer erreichbar, weil er nicht aus der Region kommt

Tipp vom Profi: Bei der Wahl Ihres Wintergarten -Profis berücksichtigen Sie am besten die „Nähe zu Ihnen“. Ebenfalls sollten Sie an später notwendige Wartungsarbeiten, Garantieleistungen und auch Reinigungsarbeiten denken. Hier könnten durch weitere Anfahrtswege hohe Kosten entstehen.
Wir sind in Bad Tölz in Ihrer Nähe. Wir realisieren Ihren Wintergarten -Traum im Großraum München und den Landkreisen Bad Tölz, Miesbach, Rosenheim, Weilheim, Starnberg.
Übrigens:  Zur Erstellung eines durchdachten Angebots, ist eine Vor-Ortbesichtigung unbedingt erforderlich.

Unser Extratipp:

Es gibt in der Branche viele „Berater“, die nach der Auftragserteilung nichts mehr von Ihnen und Ihrem Wintergarten wissen wollen. Bei der Umsetzung sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Anbieter auch derjenige ist, der den Wintergarten plant und montiert. Für uns fängt hier die tatsächliche Arbeit erst an.

 

 

 

Wintergarten_Paulus (13)

Maximale Anpassung an die Hausfassade

 

 

 

Holz-Alu Wintergarten

 Lichtdurchfluteter Wohnraum
das ganze Jahr nutzbar

 

 

 

Wintergarten_Paulus (12)

Filigrane Profile ermöglichen
höchstmögliche Transparenz

 

 

 

Wintergarten_Paulus (11)

Holz, Holz-Alu oder Aluminium – fast unendliche Gestaltungsmöglichkeiten

 

 

 

Wintergarten_Paulus (16)

Fügt sich optimal in die Natur ein

 

 

 

Wintergarten_Paulus (17)

Eine wunderbare Möglichkeit Ihr Wohneigentum aufzuwerten

 

 

 

Wintergarten_Paulus (15)

Die perfekte Ergänzung für Ihr Haus

 

 

 

Trackback von deiner Website.